Pendulum Audio Quartet Test im Studio Magazin

Fritz Fey hat den Pendulum Audio Quartet getestet und schreibt darüber im StudioMagazin.

"Das Versprechen des Herstellers, die Röhre im Sinne einer optimalen Signalqualität einzusetzen, ließ sich mühelos nachvollziehen: Wunderbarer Glanz und Definition in den Höhen, sehr gute Griffigkeit der unteren Mitten, angenehme obere Mitten, die nicht schreien und ein erstaunlich festes Tiefenfundament der Stimme, wohl unterstützt durch den speziell zugeschnittenen Frequenzgang mit genau der richtigen Dosis Tiefen für eine besonders satte Abbildung. Man erzielt zwar eine gewisse Wärme, doch kommt sie nicht als spezieller und vor allem ausgeprägter Charakter herüber.

(...) Mit dem Quartet hat Pendulum Audio ein Gerät ganz nach meinem Geschmack entwickelt. Die Eingangsstufe klingt natürlich und sauber, hat aber trotzdem diesen gewissen Charme und eine unverkennbare Definition. Der EQ ist einfach aufgebaut, ist jedoch gerade bei Stimmen sehr wirkungsvoll und treffsicher einsetzbar. Der Kompressor hat ganz besondere Qualitäten und stellt für mich die perfekte Umsetzung des Opto- Prinzips dar. Selten habe ich einen Kompressor erlebt, der so schnell und einfach grundsätzliche Regelcharakteristika gegenüberstellbar macht, bei gleichzeitig sauberem und extrem gutmütigem Regelverhalten. Auch den De-Esser kann man nur als hervorragend gelungen bezeichnen."

Lesen Sie hier das komplette PDF

Kommentar schreiben

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.